Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 25. Februar 2008, 11:24

Einsatz vom CMS

Hallo,

wie sieht es bei euch aus?

Habt ihr das Dräger CMS?

Wie seit ihr damit zu frieden?

Hat jemand das CMS schon wieder abgeschafft?

Gruß

Dirk Ohler

Anfänger

Beiträge: 24

Wohnort: Stockstadt a. Main

Beruf: Sicherheitsingenieur (FH)

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. Februar 2008, 20:56

Re: Einsatz vom CMS

Das Dräger CMS wird bei uns verwendet. Der Erfolg der Messungen war bisher immer sehr durchwachsen. Speziell die Nutzbarkeit bei niedrigen Temperaturen hat bei uns schon öfter zu Problemen geführt.

Ich denke das Gerät wird aber weiter in Verwendung bleiben.

3

Dienstag, 26. Februar 2008, 15:30

Re: Einsatz vom CMS

Hallo,
wir haben das CMS auch im Einsatz. Bei kühleren Temperaturen gibt es mal Messprobleme. Alles so ab +5°C ist alles OK, da haben wir keine Probleme.
Die Ergebnisse weichen ein wenig von den Messergebnissen der Prüfröhrchen - Methode ab, aber das ist auch normal. Alles in allem, wir sind zufrieden.

Abschaffen werden wir es nicht.

Gruß Rosi

4

Dienstag, 26. Februar 2008, 15:58

Re: Einsatz vom CMS

Was sind das für Probleme bei tiefen Temperaturen?

Wie verlässlich sind in diesem Temperaturbereich Messungen mit dem vergleichbaren Prüfröhrchen?

5

Freitag, 29. Februar 2008, 15:22

Re: Einsatz vom CMS

Zitat von »"andreschild"«

Was sind das für Probleme bei tiefen Temperaturen?



Hallo,
das sind Probleme insofern, dass der Chip nicht erkannt wird. Da kannst Du rumprobieren, es geht nicht. Mit dem gleichen Chip etwas später in wärmeren Gefilden alles wunderbar.

Gruß Rosi

6

Freitag, 29. Februar 2008, 22:31

Re: Einsatz vom CMS

Ok, nur die Frage ist, wie sich ein Prüfröhrchen in dem Temperaturbereich verhalten hätte.

7

Samstag, 1. März 2008, 00:34

Re: Einsatz vom CMS

Ich gehe mal davon aus, dass es gemessen hätte. Die Frage ist nur, ob auf den Messwert verlass ist.
Ich weiß nämlich nicht, wie die Reagenz bei tiefen Temperaturen mit der zu messenden Substanz reagiert. Sprich gibt es Unterschiede zwischen der Reaktion eines Stoffes und der Reagenz bei Temperaturunterschieden? Zumal in der Anleitung für die Röhrchen ja auch eine Temperaturangabe zum Messen steht.

8

Samstag, 1. März 2008, 18:40

Re: Einsatz vom CMS

Genau das ist das Problem, sich außerhalb des angegeben Temperaturbereichs auf die Ergebnisse zu verlassen kann zu Problemen führen.

Gerade nochmal das Dräger Prüfröhrchen/CMS-Hanbuch überfolgen
Temperturbereich CMS:
0 bis 40 Grad Celsius
und bei den Chips wird der Temperaturbereich in einigen Fällen noch weiter eingeschränkt.
Wobei das bei den Prüfröhrchen auch so aussieht

9

Samstag, 10. Januar 2009, 15:33

Re: Einsatz vom CMS

Also wir werden es außer Dienst nehmen, weil durch das Messkonzept Südhessen das nur auf die Prüfröhrchen von Dräger ausgelegt und jetzt wird auf Gastec umgestellt. Es bringt ja nix von ca. 15 Messtrupp´s einer oder zu zwei mit dem CMS zu messen.
mfg Alex

10

Mittwoch, 25. November 2009, 15:03

Re: Einsatz vom CMS

Zitat von »"Lang"«

Also wir werden es außer Dienst nehmen, weil durch das Messkonzept Südhessen das nur auf die Prüfröhrchen von Dräger ausgelegt und jetzt wird auf Gastec umgestellt. Es bringt ja nix von ca. 15 Messtrupp´s einer oder zu zwei mit dem CMS zu messen.
mfg Alex

Moin,

ist man mit dieser Entscheidung noch immer zufrieden oder wünscht man sich das CMS zurück? Sind die Röhrchen eigentlich deutlich günstiger als die Chips?

Danke und beste Grüße

Marco