Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 9. Juni 2009, 16:04

Neue Idee: wiki ABC-Gefahren

Hallo,

eine Idee schwirrt mir die letzte Zeit immer wieder durch den Kopf. Wie wäre es eine wiki speziell für ABC-Gefahren zu haben?

Ein bisschen technisch habe ich mich eingelesen. Wird einehttp://www.dokuwiki.org/dokuwiki werden.

Das ganze soll in die Richtung Unterstützung Fachberater/Zugführer gehen.

In so einem System kann man den Zugriff und beschränken. Schreibrechte an alle wie bei der wikipedia würde ich ungern vergeben wollen. Ich hafte für die Inhalte persönlich.

Fraglich sind die Leserechte.
Soll man alle Lesen lassen oder dies auf den Teilnehmerkreis beschränken?
Wie regelt man die Zulassung zu der Seite? Autoren und Leser?

Und die grundsätzliche Frage:
Lohnt sich so etwas überhaupt?

Soll, wie das gesamte Angebot von ABC-Gefahren.de, kostenfrei bleiben.

Ideen? Meinungen? Vorschläge? Anregungen? Kritik?


Gruß
André

kats-tom

Schüler

Beiträge: 88

Wohnort: Pinneberg; SH

Beruf: Chemieingenieur; FB Chemie-/ Strahlenschutz

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Juni 2009, 07:50

Re: Neue Idee: wiki ABC-Gefahren

Hallo Andre,

neben all den Datenbanken zu Gefahrstoffen etc. halte ich eine von Dir beschriebene wiki als Ergänzung dazu sehr gut. Dabei sollte der Schwerpunkt nicht auf Details zu bestimmten Stoffen, sondern meiner Meinung nach generelle Infos zu Themen wie z.B. mobile Messgeräte (feld- und Feuerwehrtauglich) oder Vorgehensweisen bei Einsatzszenarien (z.B. Geruchsbelästigung unbekannter Herkunft) liegen.

Eine solche komprimierte Wissensdatenbank vom Praktiker (immer auf Niveau eines Fachberaters oder Zugführers, also nicht unbedingt Dr. Dr. Chem. oder Prof. Phys. ;-) ) würde uns Fachberatern sicherlich Einsätze und auch die Durchführung von Übungen und Schulungen deutlich erleichtern.

Dabei ist meiner Meinung nach eine Schreibbeschränkung ein Muss, eine beschränkung der Leseberechtigung ebenfalls sinnvoll, ansonsten werden die Informationen ggfls. von weniger kundigen Usern in falschem Zusammenhang verwendet.

arau

Anfänger

Beiträge: 49

Wohnort: Leipzig

Beruf: Diplom Chemiker im Vertrieb von ABCE Detektionstechnik

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Juni 2009, 08:00

Re: Neue Idee: wiki ABC-Gefahren

Hallo,

also ich find die Idee klasse!
Frage mich aber ob das nicht z.B. auch in das schon vorhandene Wikipedia Netzwerk rein "will". Dazu muss allerdings gleich angemerkt werden, dass ich mich noch nie mit dem Verfassen dort beschäftigt habe. Also keine Ahnung über Schreib-, Veröffentlichungs-Beschränkungen, etc. Damit fällt allerdings die Lesebeschränkung flach.
Wer soll denn diese Lesebeschränkung verwalten? Wie kann denn sichergestellt werden, dass sich ein ZF anmeldet und nicht sich ein Interessierter nur dafür ausgibt. Persönlich bin ich erstmal und meist auch immer nicht für eine Einschränkung von Leserechten.


Gruß

Armin

4

Donnerstag, 11. Juni 2009, 18:22

Re: Neue Idee: wiki ABC-Gefahren

Hallo,

danke für die beiden Antworten bis jetzt. Würde mich freuen, noch mehr Stimmen zu hören.

@Armin und Thomas:
Grundsätzlich positiv aufgenommen. Darüber bin ich schon mal froh!

Das Thema Zugang ist die wichtige Frage.

Mir stellen sich zwei Wege, die Armin und Thomas ja so auch skizziert hatten:
A Leseberechtigung zur Alle. Schreibberechtigung für einige. Die würde ich bzw. einige Admins vergeben.

B Lese- und Schreibberichtigung für Ausgewählte. Auswahl durch mich und ggf. Admins.

Man könnte auch ein C konstruieren:
A Leseberechtigung für alle im Grundsatz. Abtrennung von Inhalten nur für die Schreibberechtigte. Dies Inhalte könne also nur von den Mitglieder mit Schreibberichtigung gelesen werden. Auswahl der Schreibberchtigten wie oben.

Meinungen, Anregungen, Fragen, Kommentare?


Gruß
André

arau

Anfänger

Beiträge: 49

Wohnort: Leipzig

Beruf: Diplom Chemiker im Vertrieb von ABCE Detektionstechnik

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. Juni 2009, 18:30

Re: Neue Idee: wiki ABC-Gefahren

Hallo André,

also mein vote: C
Damit lassen sich Texte und Konzepte vor dem Veröffentlichen zusammen entwickeln und gegenlesen.

Gruß

Armin

master_held

Fortgeschrittener

Beiträge: 157

Wohnort: Auerbach i.d.Opf.

Beruf: Sicherheitsingenieur

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. Juni 2009, 02:42

Re: Neue Idee: wiki ABC-Gefahren

Hi,

generell finde ich ein Nachschlagewerk für Fachberater/ABC-Zugführer eine hervorragende Idee.
Ob jetzt ein Handbuch oder eine Wiki dürfte keinen Unterschied machen ;)

Dass die Schreibrechte beschränkt sein sollten steht außer Frage.
Ich kenne übrigens einen Prof, der sich einen Spaß daraus macht, Wikipedia-Einträge zu verändern und dann die Studenten, die sich nur bei Wiki informiert haben, vorzuführen.

Wenn ich mir überlege, was aus manchen meiner Gefahrgutunterlagen, die ich weitergereicht habe, entstanden ist, bin ich definitiv gegen eine Leseberechtigung für alle! Der ABC-Einsatz ist nun mal leider kein selbsterklärendes Thema und gewisse Infos können in den falschen Händen Schaden anrichten (hab schon einige gefährliche Fehlinterpretationen in Einsätzen und Übungen live miterlebt und kann auf die Diskussion "steht doch in der Fachliteratur so" gerne verzichten ;).

Zur Frage wie die Sachkunde festgestellt werden kann: Erstens über persönliche Bekanntschaft zu einem Admin/Mod. Zweitens über ein Fachgespräch (z.B. gemeinsam ein Fallbeispiel besprechen). Im Gespräch wird meiner bisherigen Erfahrung nach schnell klar, wer Ahnung von der Materie hat und wer planlos ist.
Drittens wäre die Anerkennung entsprechender Fachlehrgänge möglich, sofern wir wissen, dass das Bestehen nicht an die bloße Anwesenheit geknüpft ist und die Teilnehmer danach wirklich was können.

schöne Grüße,

Markus

7

Montag, 15. Juni 2009, 13:41

Re: Neue Idee: wiki ABC-Gefahren

Hallo,

ich hatte mich so etwas für die die Variante C entschieden. Das ganze habe ich hier: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.fachberater-abc.de/">http://www.fachberater-abc.de/</a><!-- m -->
aufgesetzt.
Wie man sieht ist die wiki noch leer.
Wer Interesse hat, daran mitzuarbeiten, bitte bei mir melden.

Dem Vorschlag von Markus werde ich gehen. Im Moment kann ich nur neue Autoren freischalten. Wer Interesse hat mich als Admin zu unterstützen, auch bitte melden.


Gruß
André

8

Mittwoch, 19. Mai 2010, 14:58

Re: Neue Idee: wiki ABC-Gefahren

Ich möchte das Thema noch einmal "rauskramen" . Die Seite ist online. Ich habe zwei Artikel angefangen, ist auch etwas her. So oder so in der Art habe ich mir das gedacht.

Hat jemand Interesse noch daran mitzuarbeiten?

9

Donnerstag, 20. Mai 2010, 11:24

Re: Neue Idee: wiki ABC-Gefahren

Zitat von »"kats-tom"«

Hallo Andre,

Eine solche komprimierte Wissensdatenbank vom Praktiker (immer auf Niveau eines Fachberaters oder Zugführers, also nicht unbedingt Dr. Dr. Chem. oder Prof. Phys. ;-) ) würde uns Fachberatern sicherlich Einsätze und auch die Durchführung von Übungen und Schulungen deutlich erleichtern.


Ich dachte immer, Fachberater haben studiert und verstehen deshalb auch etwas komplexere Texte. In der vfdb-Richtlinie wir ein dementsprechendes Studium für den Fachberater ja geradezu gefordert.

master_held

Fortgeschrittener

Beiträge: 157

Wohnort: Auerbach i.d.Opf.

Beruf: Sicherheitsingenieur

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 20. Mai 2010, 14:44

Re: Neue Idee: wiki ABC-Gefahren

Die mir bekannten Fachberater haben etwas technisches oder naturwissenschaftliches studiert und stehen fast alle mit Germanistik auf Kriegsfuss ;)
Je leichter verständlich ein Text ist, um so besser ist es für alle ;)

Ansonsten gilt derzeit, dass nirgends festgelegt ist, wer ABC-Fachberater werden kann und welche Voraussetzungen dazu erfüllt werden müssen.
Mir sind einige offizielle Fachberater der Feuerwehr bekannt, die nicht studiert haben und auch nicht mehr studieren werden. Trotzdem machen ein paar ihren Job als Fachberater im Einsatzfall wirklich gut.

11

Samstag, 22. Mai 2010, 12:23

Re: Neue Idee: wiki ABC-Gefahren

Ob ein Fachberater studiert haben muss zweifele ich sehr stark an. Und einige führende Mitglieder des Referates 10 haben z.B. am Messzugkonzept NRW mitgearbeitet und die notwendigen Zahlen von Fachberatern ABC lassen sich in NRW nur mit geeigneten studierten nach vfdb-Richtlinie 10/05 Teil 3 aus meiner Sicht nie decken.

Ich bin und bleibe Verfechter des sächsisches Modells für Fachberater ABC, das genau die Aussagen von Markus widerspiegelt.

Und warum <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.Fachberater-ABC.de">http://www.Fachberater-ABC.de</a><!-- m --> möchte ich auch kurz erklären:
Es soll eine Anlaufstelle für Fachberater ABC aber auch Führungskräfte ABC sein, die notwendige Unterlagen im Internet nicht immer neu selbst suchen wollen. Und diese Quellen werden von einem Team/Redaktion bearbeitet und kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies ist also eine gepflegte wiki von einem Team von Einsatz- und Führungskräften und Fachberatern aus dem ABC-Bereich.

Wie sich das ganze weiterentwickeln kann:
Parallel wird eine geschlossene Benutzergruppe für Fachberater ABC aufgebaut. Mitgliederverwaltung läuft dezentral durch Regionalbetreuer. Sicher noch Zukunftsmusik., aber die technischen Voraussetzungen sind gerade im Test.

An sei an dieser Stelle aber gesagt:
So ein Projekt kann ich anstoßen. Ich kann die Plattform bieten. Es aber mit Inhalt zu füllen und am Leben zu halten werde ich alleine nie schaffen.